Maskenbildner (m/w/d)

Stiftung Staatstheater Augsburg

Art der Anzeige

Stellenangebot

Datum der Veröffentlichung

22-07-2019

Bewerbungsfrist bis

10-09-2019

Berufsbezeichnung

Maskenbildner (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Die Stiftung Staatstheater Augsburg veranstaltet als traditionsreiches Mehrspartenhaus mit Oper, Ballett, Schauspiel und Konzert jährlich über 600 Vorstellungen von 30 verschiedenen Inszenierungen. Mit unseren ca. 400 Mitarbeitern erreichen wir damit etwa 200.000 Zuschauer und prägen somit wesentlich die Kulturlandschaft Augsburgs und Schwabens.Zum 1. November 2019 suchen wir vorerst befristet bis zum 31. August 2020 als Schwangerschaftsvertretung eine*n

Maskenbildner (m/w/d) in Teilzeit mit 20 Wochenstunden

Als Maskenbildner*in bereiten und betreuen Sie Vorstellungen und Proben (Schwerpunkt Ballett und Musiktheater), stellen Masken her, sowie Perücken und Bärte, welche Sie auch frisieren. Ferner setzen Sie künstlerische Konzepte im Tages- und Abenddienst um.

Anforderungen

Vorausgesetzt wird eine staatlich anerkannte abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium als Maskenbildner*in. Des Weiteren ist eine Friseurausbildung von Vorteil.
Hierüber sollten Sie zudem verfügen:
Handwerkliche und ästhetische Kompetenz
Geschick in der Umsetzung moderner Techniken zur Frisuren- und Maskengestaltung
Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeiten
Hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit
Freundliches Auftreten und Sensibilität im Umgang mit Darstellern
Bereitschaft an wechselnden Spielstätten tätig zu sein
Bereitschaft zu Wochenend- / Sonn- / Feiertagsarbeit, sowie im AbenddienstDie Einstellung erfolgt gemäß NV-Bühne. Der Jahresurlaub wird im Schwerpunkt während der Theaterferien im Sommer gewährt.

Bewerbungen an

Bitte senden Sie uns aussagekräftige und vollständige Bewerbungsunterlagen, bis spätestens 10.09.2019 anStaatstheater Augsburg, Personalabteilung
bewerbung.theater@augsburg.de

Bitte achten Sie darauf, alle Dokumente in ein .pdf zu integrieren, welches im gesamten 3 MB Datenvolumen nicht überschreiten sollte.

Das Staatstheater Augsburg hat sich verpflichtet, die Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.