geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung (m/w/d)

Hamburgische Staatsoper GmbH

Art der Anzeige

Stellenangebot

Datum der Veröffentlichung

09-10-2019

Bewerbungsfrist bis

09-11-2019

Berufsbezeichnung

geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Die Hamburgische Staatsoper GmbH sucht für die Abteilung Bühne zum Beginn der Spielzeit 2020/2021 die PositionGeprüfter Meister für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung (m/w/d)
-Entgeltgruppe 9a TV-AVH-

Die Staatsoper Hamburg zählt zu den führenden Opernhäusern Europas. Auf dem Spielplan stehen jede Spielzeit sechs Opern- und zwei Ballettpremieren auf der Großen Bühne und zahlreiche Wiederaufnahmen aus dem umfangreichen Repertoire, das Werke aus fast 350 Jahren Musikgeschichte umfasst.

Als Beleuchtungsmeister*in in der Abteilung Beleuchtung/Video sind Sie dem Leiter der Abteilung Beleuchtung/Video unterstellt und arbeiten künstlerisch, organisatorisch und technisch zusammen mit drei weiteren Beleuchtungsmeister*innen. Mit weiteren 28 Beleuchter*innen und Videotechniker*innen sind Sie für die beleuchtungstechnische sowie künstlerische Betreuung der Produktionen der Staatsoper zuständig. Dem Beleuchtungsmeister obliegt die Überprüfung und Bedienung aller beleuchtungstechnischen Anlagen, er sorgt für die ordnungs- und termingerechte Einrichtung der Beleuchtung für Proben und Aufführungen und achtet auf einen reibungslosen Ablauf der beabsichtigten Lichtstimmungen. Neben der Umsetzung der künstlerisch-technischen Anforderungen beinhaltet diese Tätigkeit auch administrative Aufgaben.

Wesentliche Schwerpunkte Ihrer Arbeit:
 Wahrnehmung der Führungsaufgabe als diensthabende*r Beleuchtungsmeister*in
 Sehr gute Umsetzung von lichtgestalterischen Anforderungen auch unter Zeitdruck und repertoiretauglich
 Projektierung und Umsetzung von lichttechnischen Installationen für Bühnendekorationen
 Mitwirkung bei der Ausbildung von Veranstaltungstechniker*innen
 Übernahme von Proben und Vorstellungsdiensten
 Beschaffung und Verwaltung von Arbeitsmitteln für die Abteilung Beleuchtung/Video
 Beachtung und Durchsetzung der veranstaltungstechnischen sowie sicherheitstechnischen Regeln und Normen

Anforderungen

Anforderungen:
 Die Befähigung als geprüfter Meister*in für Veranstaltungstechnik der Fachrichtung Beleuchtung wird vorausgesetzt, darüber hinausgehende Qualifikationen sind von Vorteil.
 Mehrjährige Berufserfahrungen in einem Opern-/Theaterbetrieb in vergleichbarer Position sind erwünscht.
 Die Fähigkeit, Lichtkonzepte zu erarbeiten und künstlerische Prozesse kreativ zu begleiten, wird vorausgesetzt.
 Gute IT-Kenntnisse, insbesondere im Bereich MS Office und CAD, sowie Netzwerkkenntnisse sind erwünscht.
 Eine abgeschlossene technisch/handwerkliche Berufsausbildung (z.B. Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Elektrofachkraft o.ä.) ist von Vorteil.
 Erfahrungen bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen werden erwartet.
 Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erwünscht.
 Bereitschaft zu theaterspezifischer unregelmäßigen Arbeit auch an Wochenenden und Feiertagen
 Grundsätzliches Verständnis von moderner Kamera- Beamer- und Medienserver-Technik
 Spaß an der Zusammenarbeit mit wechselnden künstlerischen Teams/Lichtdesignern

Bewerbungen an

Wir bieten ein sehr interessantes, abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabengebiet in einem künstlerisch geprägten und internationalen Umfeld mit großem Potential zur künstlerisch-technischen Gestaltung, sowie die Arbeit in einem engagierten Team eines Staatsopernbetriebes, betriebliches Gesundheitsmanagement und eine vergünstigte HVV Proficard.Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen (Onlinebewerbungen bitte nur ein PDF) senden Sie bitte bis zum 09. November 2019 an die:
Hamburgische Staatsoper GmbH
Frau von Glahn, Personalabteilung
Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg
bewerbung@staatsoper-hamburg.de

Kosten, die Ihnen durch die Einladung zum Vorstellungsgespräch entstehen, können durch uns leider nicht übernommen werden.