Zwei Haustechniker*innen (m/w/d)

Bühnen der Stadt Köln

Art der Anzeige

Stellenangebot

Datum der Veröffentlichung

01-10-2020

Bewerbungsfrist bis

01-11-2020

Berufsbezeichnung

Zwei Haustechniker*innen (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab sofort, befristet bis zum 31.12.2022: 

zwei Haustechniker*innen (m/w/d)

DAS AUFGABENGEBIET UMFASST IM WESENTLICHEN:
Haustechnische Tätigkeiten, Bedienung, Wartung, Instandhaltung:
– Allgemeine Bedienung der haustechnischen Anlagen
(Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär, Elektro)
– Turnusmäßige Rundgänge zur Kontrolle der haustechnischen Anlagen
– Feststellung und Analyse von Schäden sowie deren Meldung an die Leitung Haustechnik
– Unterstützung bei der Wartung und Instandhaltung aller der Haustechnik zugeordneten Anlagen
(wie zum Beispiel Raumlufttechnik-Anlage, fördertechnische Anlagen, Sprachalarmierungsanlage)
– Störungsbeseitigung

Gebäudeleittechnische (GLT) Tätigkeiten:
– EDV-basierte Bedienung der Gebäudeleittechnik (Mess- und Regeltechnik)
– Durchführung von Installationsarbeiten und Einregulierung an haustechnischen Systemen
– Fehlersuche und Problembeseitigung in der Gebäudeleittechnik

Handwerkliche Tätigkeiten:
– Allgemeine Schönheitsreparaturen und Servicearbeiten im und am Haus
– Allgemeine Instandhaltungsarbeiten
– Reinigungsarbeiten an haustechnischen Anlagen
– Unterstützung bei Umbau- und Instandhaltungsarbeiten an haustechnischen Anlagen
– Prüfung und Reparatur von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln
– Werkstattarbeiten

Anforderungen

WIR ERWARTEN VON IHNEN:
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine abgeschlossene Ausbildung als:
– Elektroniker*in für Energie- und Gebäudetechnik
– Elektroanlagenmonteur*in
– Elektroniker*in für Automatisierungstechnik (Handwerk)
– Anlagenmechaniker*in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik,
– Mechatroniker*in oder
– Mechatroniker*in Kältetechnik
sowie Berufserfahrung in vergleichbarem Aufgabengebiet. 

HIERÜBER SOLLTEN SIE VERFÜGEN:
– Bereitschaft zur Schichtarbeit
– Bereitschaft zur Leistung von Diensten an Wochenenden und Feiertagen und je nach betrieblichen Erfordernissen bis in die späten Abendstunden
– Ausgeprägte Service-/ Dienstleistungsbereitschaft
– Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke
– Offenheit für Neues und eine flexible, fachübergreifende Denkweise
– Selbstständige, zielorientierte und zuverlässige Arbeitsweise
– Physische und psychische Belastbarkeit (Arbeiten unter Zeitdruck, hohe Eigenverantwortung)
– hohe Einsatzbereitschaft sowie hohes Verantwortungsbewusstsein
– Schwindelfreiheit
– Psychische Belastbarkeit (arbeiten unter Zeitdruck, hohe Eigenverantwortung)
– gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
– sicherer Umgang mit den MS Office Standardanwendungen
– Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. Klasse B sowie die persönliche Eignung zum uneingeschränkten Führen von Fahrzeugen der genannten Klassen
– Bedienerausweis Hubarbeitsbühnen
– Interkulturelle Kompetenz

Kenntnisse hinsichtlich der Abläufe in einem Theaterbetrieb sind wünschenswert.

WIR BIETEN IHNEN:
– ein spannendes Arbeitsumfeld in dem Sie Ihren Beitrag zum Gelingen hervorragender Theaterproduktionen leisten
– die außergewöhnliche Situation eines Theaterbetriebes im Interim
– die Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
– eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem besonders vielseitigen Aufgabenspektrum
– die Möglichkeit zur Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen

Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe 7 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Die Einstellung erfolgt befristet bis 31.12.2022.

Bewerbungen an

IHRE BEWERBUNG:
Weitere Auskunft erteilt Herr Gunnar Wolff, Telefon: 01525/4579369.
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 01.11.2020 an: 

Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 101061
50450 Köln

oder per E-Mail an: bewerbungen@buehnen.koeln

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen, insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.
Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.