Leiter (w/m/d) für die Theaterkasse

Stadt Erlangen

Art der Anzeige

Stellenangebot

Datum der Veröffentlichung

05-02-2021

Bewerbungsfrist bis

08-03-2021

Berufsbezeichnung

Leiter (w/m/d) für die Theaterkasse

Stellenbeschreibung

Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition

 

Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familienfreundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauensvolle Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten.

Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft!

Das Theater der kinder- und familien­freundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächst­möglichen Zeit­punkt unbefristet einen

Leiter (w/m/d) für die Theaterkasse

Stellenwert: EG 9b TVöD bzw. BesGr. A 10 BayBesG
Arbeitszeit: 39 bzw. 40 Std. / Wo.
Das Aufgabengebiet umfasst:
– Leitung der Theaterkasse inklusive Personal­führung
– Buchhaltung und statistische Auswertungen für die Theater­leitung
– Kundenkommunikation, Beratung und Verkauf sowie Entwickeln von Strategien zur Besucher­gewinnung
– Verwaltung der Theaterkasse und Systempflege

Wir erwarten:
– die Laufbahnbefähigung für die dritte Quali­fikations­ebene der Fach­laufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. den abgeschlossenen Beschäftigten­lehr­gang II (BL II) oder ein abgeschlossenes Studium als Bachelor der Theater­wissenschaften, Betriebs­wirtschafts­lehre (FH), Kultur- bzw. Public Management oder ein vergleich­bares Studium in Verbindung mit mehr­jähriger Berufs­erfahrung mit dem Ticket­system Reservix bzw. vergleich­baren Systemen (Nachweis erforderlich)
– Fachkenntnisse und Berufserfahrung im städtischen Haushalts- und Verwaltungs­recht, insbesondere in der Entgelt­ordnung eines Theaters und in der Buch­haltung sind wünschenswert
– Bereitschaft, die Arbeitszeit zwischen 10 und 18 Uhr und auch an Wochen­enden und Abenden einzubringen sowie zur Urlaubs­einbringung größten­teils während der Theater­ferien im Sommer (mindestens 4 Wochen)
– ausgeprägtes kundenfreundliches Auftreten, service­orientierte Haltung und hervor­ragende Kommunikations­fähigkeit sowie sorg­fältige, zuverlässige und eigen­ständige Arbeitsweise
– sehr gute Kenntnisse in und sicheren Umgang mit dem Reservix-Ticket­system oder vergleich­baren Ticket­systemen mit Bereitschaft zur Einarbeitung in Reservix sowie sichere – Kenntnisse in allen gängigen MS-Office-Programmen

Wir bieten:
Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiter­bildung
attraktive betriebliche Alters­vorsorge für Tarif­beschäftigte und umfang­reiche Sozial­leistungen sowie Gewährung von vermögens­wirksamen Leistungen
vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffent­lichen Personen­nahverkehr
Betriebliches Gesundheits­management
Kontakt: Frau Bär, Tel.: 09131 86-1259 und
Frau Ziegler, Tel.: 09131 86-2185
Bewerbungsfrist bis: 08.03.2021
Stellen-ID: 650396

Wir bitten Sie, die Online-Plattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Post­weg oder per E-Mail abzusehen. Bewer­bungen, die auf dem Postweg bei uns ein­gehen, werden nach Abschluss des Ver­fahrens nicht zurück­ge­schickt.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=650396.

Selbstver­ständ­lich werden aner­kannte ausländische Bil­dungs­ab­schlüsse berück­sichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancen­gleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.

Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungs­verfahren zu erhebenden personen­bezogenen Daten bitten wir Sie, unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutz­grundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.

Offen aus Tradition

Anforderungen

– die Laufbahnbefähigung für die dritte Quali­fikations­ebene der Fach­laufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. den abgeschlossenen Beschäftigten­lehr­gang II (BL II) oder ein abgeschlossenes Studium als Bachelor der Theater­wissenschaften, Betriebs­wirtschafts­lehre (FH), Kultur- bzw. Public Management oder ein vergleich­bares Studium in Verbindung mit mehr­jähriger Berufs­erfahrung mit dem Ticket­system Reservix bzw. vergleich­baren Systemen (Nachweis erforderlich)
– Fachkenntnisse und Berufserfahrung im städtischen Haushalts- und Verwaltungs­recht, insbesondere in der Entgelt­ordnung eines Theaters und in der Buch­haltung sind wünschenswert
– Bereitschaft, die Arbeitszeit zwischen 10 und 18 Uhr und auch an Wochen­enden und Abenden einzubringen sowie zur Urlaubs­einbringung größten­teils während der Theater­ferien im Sommer (mindestens 4 Wochen)
– ausgeprägtes kundenfreundliches Auftreten, service­orientierte Haltung und hervor­ragende Kommunikations­fähigkeit sowie sorg­fältige, zuverlässige und eigen­ständige Arbeitsweise
– sehr gute Kenntnisse in und sicheren Umgang mit dem Reservix-Ticket­system oder vergleich­baren Ticket­systemen mit Bereitschaft zur Einarbeitung in Reservix sowie sichere – Kenntnisse in allen gängigen MS-Office-Programmen

Bewerbungen an