Leiter/in der Bühnenmaschinerie / Theatermeister/in (m/w/d)

Volksbühne Berlin

Art der Anzeige

Stellenangebot

Datum der Veröffentlichung

16-03-2021

Bewerbungsfrist bis

11-04-2021

Berufsbezeichnung

Leiter/in der Bühnenmaschinerie / Theatermeister/in (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Tarifliche Zuordnung:
TV-L (E9a zzgl. Theaterbetriebszulage). Die Höhe des Entgeltes kann auch von der Bewerberlage abhängen.
Vollzeittätigkeit (38,5 Stunden/Woche) 

Vertragsbeginn:
schnellstmöglich (vorbehaltlich der Stellenfreigabe)

Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind unter anderem:
• fachliche und organisatorische Anleitung und regelmäßige Unterweisung der MitarbeiterInnen der Unterabteilung Bühnenmaschinerie
• Programmierung der bühnentechnischen Anlagen in Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen und den MitarbeiterInnen der eigenen Abteilung
• Lösung von künstlerisch-technischen Aufgabenstellungen zu Bühnenbildbewegungen; Entwicklung kleiner Bühnenhilfseinrichtungen (z.B. EV-Auslösungen, motorbetriebene Dekorationen: elektrisch, hydraulisch, pneumatisch oder mechanisch)
• Verantwortung für die Beachtung der BetrVO/VStättVO sowie der einschlägigen UVV während der Proben und Vorstellungen
• Mitwirkung bei der Personaldisposition in Zusammenarbeit mit den Bühneninspektoren
• Organisation und fachkundige Begleitung von Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten sowie Durchführung von Wartungs- und kleinen Reparaturarbeiten an der Bühnenmaschinerie, mechanischen Bühnenhilfsvorrichtungen und Flurförderfahrzeugen
• Vertretung der Nutzerinteressen gegenüber beauftragten Fremdfirmen
• Organisation der Prüfung sämtlicher bühnentechnischer Anlagen; Terminplanung, Begleitung und Verwaltung aller SK- und SV-Prüfungen im Haus und in den Werkstätten
• Leitung der kleinen Schlosserei im Haus einschließlich Material- und Werkzeugbestellungen

Anforderungen

Wir wünschen uns eine qualifizierte und hoch motivierte Persönlichkeit mit mehrjähriger Erfahrung im Bühnentechnikbetrieb eines großen Repertoire-Theaterbetriebes und Interesse am Entwickeln kreativer Lösungen sowie Ideenreichtum für die Realisierung technisch anspruchsvoller Bühnenbildumsetzungen. 

Erforderlich ist entweder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik oder ein Abschluss als MeisterIn der Veranstaltungstechnik mit langjährigen Erfahrungen im Umgang mit computergestützten Bühnensteuerungen, insbesondere beim Einbau neuer und dem Erhalt der Funktionsfähigkeit bestehender Anlagen.

Ebenso möglich ist ein Berufs- oder Studienabschluss in den Bereichen Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau oder Automatisierungstechnik oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten, der/die mit langjährig (an)leitenden Tätigkeiten zur Steuerung großer bühnentechnischer Anlagen mit ca. 100 Antrieben verbunden sein sollten.

Für die Erfüllung der anstehenden Aufgaben sind belastbare Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Steuerungstechnik, Netzwerktechnik, Antriebstechnik (Elektroantriebe, Hydraulik, Pneumatik), Grundlagen der Mechanik, Statik und Festigkeitslehre, Programmierung bühnentechnischer Anlagen sowie der einschlägigen Rechtsvorschriften auf dem Gebiet der Theatertechnik unerlässlich. Darüber hinaus erwarten wir gute EDV-Kenntnisse insbesondere in MS-Office, Datenbank-Software (FileMaker), CAD- Software (AutoCAD).

Zwingend erforderlich sind ebenso ein verhandlungssicherer Gebrauch der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie Englischkenntnisse (B1- fortgeschrittene Sprachverwendung, wünschenswert: B2 – selbständige Sprachverwendung).

Unabdingbare Voraussetzung ist eine zudem erhebliche Belastbarkeit, verbunden mit der Bereitschaft zu theaterüblichen, unregelmäßigen Arbeitszeiten, auch an Sonn- und Feiertagen, sowie zur Mitwirkung an Gastspielen; darüber hinaus ein entgegenkommender Umgang mit KünstlerInnen (Regie, Bühnenbild etc.), künstlerisches Einfühlungs-vermögen, zielführende Gelassenheit und Geduld.

Bewerbungen an

Wir garantieren die Chancengleichheit von Bewerber/innen aller Geschlechter (m/w/d). Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Falls Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist:
11. April 2021

Ansprechpartner:
Norbert Hentschel (Personalleiter), Telefon: (030) 240 65 – 651