Beleuchtungsmeister*in bzw. Meister*in für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung (m/w/d)

Beleuchtungsmeister*in bzw. Meister*in für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung (m/w/d)

 

Die Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH, Theaterplatz 3, 47798 Krefeld, sucht für die neue Spielzeit 2021/22, ab dem 01.09.2021, eine*n 

Beleuchtungsmeister*in bzw. Meister*in für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung (m/w/d)

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für die Spielzeit bis zum 31.07.2022.
Der Einsatz erfolgt grundsätzlich an allen Spielstätten, wird aber schwerpunktmäßig an den Spielstätten in Krefeld stattfinden. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9a TVöD VKA (Tarifvertrag für den öffentli-chen Dienst) und unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

Die Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH ist das älteste Fusionstheater Deutschlands und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter*innen. Es verfügt über die Sparten Musiktheater, Ballett und Schauspiel sowie über das Orchester „Niederrheinische Sinfoniker“. Zahlreiche Sonderveran-staltungen, eine umfangreiche Theater- und Konzertpädagogik sowie Projekte zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses ergänzen das breitgefächerte Theaterprofil. Jährlich finden rund 600 Veranstaltungen auf den zwei Hauptbühnen, der Studiobühne Mönchengladbach sowie in den externen Spielstätten Fabrik Heeder, Seidenweberhaus und Kaiser-Friedrich-Halle statt.

Zu Ihren wesentlichen Aufgaben gehören
die Erarbeitung und Dokumentation von Lichtkonzepten für unsere Produktionen in enger Zu-sammenarbeit mit dem Regieteam nach künstlerischen und finanziellen Vorgaben.
Darüber hinaus übernehmen Sie als Schichtleiter*in die Personalführung und fachliche Anleitung der 14 Mitarbeiter*innen der Beleuchtungsabteilung in enger Abstimmung mit Ihren Vorgesetz-ten. Sie übernehmen zudem alle organisatorischen und beleuchtungstechnischen Aufgaben in-nerhalb des Proben- und Spielbetriebes des Theaters. Sie überwachen den technischen Zustand sowie die Wartung und Pflege der lichttechnischen Anlagen und stellen die Umsetzung der ein-schlägigen sicherheitstechnischen und arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben sicher. Auch sind Sie für die Übertragung der Beleuchtungskonzepte auf die jeweils anderen Bühnen in Krefeld bzw. Mönchengladbach zuständig.

Wir bieten Ihnen
einen vielseitigen Arbeitsplatz in einem engagierten Team und einer lebendigen und besonderen Atmosphäre, die es so nur am Theater gibt.
Sie genießen alle Vorteile des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, u. a. 30 Tage Urlaub/Jahr, ein Leistungsentgelt im Juli und eine Jahressonderzahlung im November („Weihnachtsgeld“). Außerdem erhalten unsere Mitarbeitenden vergünstigte Eintrittskarten für viele unserer Vorstel-lungen.

Anforderungen

Was Sie mitbringen sollten:
Sie verfügen über eine Qualifikation als Beleuchtungsmeister*in bzw. Meister*in für Veranstal-tungstechnik in der Fachrichtung Beleuchtung und umfangreiche Kenntnisse im Umgang mit Beleuchtungsanlagen, insb. Lichtstellanlagen vorzugsweise Transtechnik (Prisma/FocusNTX), sowie Moving-Lights (JB- Lighting, Clay Paky).
Darüber hinaus sollten Sie idealerweise bereits über Erfahrungen in der Mitarbeiterführung und der selbständigen Organisation des Betriebsablaufs einer Beleuchtungsabteilung verfügen.
Sie sollten kommunikationsstark und teamfähig sein, eine lösungsorientierte Arbeitsweise sowie eine hohe Belastbarkeit und Flexibilität besitzen und ein großes Engagement gegenüber Re-gieteams und Künstlerinnen und Künstlern mitbringen.
Wenn Sie zudem höhentauglich sind und Bereitschaft zur Arbeit zu theaterüblichen Arbeitszeiten (Früh-/Spätschicht sowie an Sonn- und Feiertagen) mitbringen, bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (per E-Mail als eine PDF-Datei)

Bewerbungen an

bis zum 08.08.2021
an personal@theater-kr-mg.de 

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Rainer Lauwigi, Technischer Direktor, unter Tel.: 02151-805-178, zur Verfügung.
Für Fragen zum Bewerbungsprozess hilft Ihnen Susanne Gaspers, Personalreferentin, Tel.: 02151-805-171, gerne weiter.

Bewerbungen von geeigneten Schwerbehinderten werden begrüßt.
Mit unserer Ausschreibung richten wir uns ausdrücklich an alle Geschlechter.
Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.